Category: Vortrag

10 Jahre Infoladen Wilhelmsburg

Wir werden im Januar 2018 zehn Jahre alt und wollen dies gemeinsam mit euch feiern. Von Anfang Januar bis Anfang Juni haben wir dafür ein vielseitiges Programm (Hier klicken um das Programm Herunter zu laden) geplant: von einer Geburtstagsparty, über eine Gala, bis hin zu inhaltlichen Veranstaltungen mit vielen Themen möchten wir die 10 Jahre unseres Bestehens zusammen im Viertel zelebrieren. Nähere Infos zu den einzelnen Programmpunkten findest du HIER.

Seit 2008 gibt es den Infoladen Wilhelmsburg im Reihersteigviertel. Gegründet wurde er in den Räumlichkeiten der Fährstraße 10, bezog 2014 dann aber aus Platzmangel die Ladenäche in der Fährstraße 48.


¡Otro Mundo es posible! / Eine andere Welt ist möglich! – 24 Jahre basisdemokratische Selbstverwaltung der Zapatistas

¡Otro Mundo es posible! / Eine andere Welt ist möglich! – 24 Jahre basisdemokratische Selbstverwaltung der Zapatistas

Vortrag Fr. 05.01.2018 20 Uhr

Seit mittlerweile 24 Jahren organisieren die Zapatistas ihr Zusammenleben unabhängig vom mexikanischen Staat und auf Basis von Gleichberechtigung, Basisdemokratie und Solidarität. Die indigen-kleinbäuerliche Massenbewegung hat seit ihrem Aufstand am 1.1.1994 in ihren Gemeinden im mexikanischen Bundesstaat Chiapas eine umfassende Gesellschaftsalternative aufgebaut – inklusive eigener Schul-, Gesundheits- und Verwaltungsstrukturen. Durch diesen Organisierungsprozess ist es zehntausenden Menschen gelungen, ihre eigenen Lebensbedingung entscheidend zu verbessern,


„DISRUPT! – Widerstand gegen den technologischen Angriff“

„Disrupt!“ beschreibt die Versuche, das menschliche Dasein den Anforderungen einer reduktionistischen künstlichen Intelligenz zu unterwerfen. Der Anpassungsdruck des Menschen an die Maschine wirkt bereits jetzt – weit vor einer vollständigen Vernetzung aller mit allem. Bei der Veranstaltung wird kurz erläutert, warum ein Gegenangriff auf die Praxis und die Ideologie der totalen Erfassung zwingend notwendig erscheint. Mit dem Redaktionkollektiv capulcu.

Infoladen Wilhelmsburg, Fährstraße 48, 20 Uhr

Veranstaltet in zusammenarbeit mit ACAB

Zum Buch


Einführung in den Links-Nietzscheanismus

Einführung in den Links-Nietzscheanismus

Vortrag Fr, 24. 11., ab 19 Uhr
Workshop Sa, 25. 11., ab 16 Uhr
Referent: Paul Stephan

Die Einschätzungen zu Nietzsche von linker Seite könnten unterschiedlicher nicht sein: Gilt er den einen als misogyner Protofaschist, halten ihn die anderen für einen zentralen Impulsgeber kritischer Theorie, vielleicht gar wichtiger als Marx. Die Geschichte des Links-Nietzscheanismus ist dabei wissenschaftlich kaum erforscht, die Wichtigkeit dieser geistigen Strömung jedoch nicht zu leugnen: Mit


NS-Verfolgte und ihre Kämpfe um Anerkennung und Entschädigung

„Das kann man sich heute nicht mehr vorstellen, wie das ist, wenn man
kein freier Mensch ist. Und nicht frei entscheiden kann. Darum geht das,
dass man nicht frei entscheiden konnte.“ (Ilse Heinrich)

Der Infoladen Wilhelmsburg veranstaltet in Kooperation mit den GEW
Studis am Dienstag, den 31. Januar 2017 ein Zeitzeugingespräch mit Ilse
Heinrich und eine Vorstellung des Buches „Spiel auf Zeit“ in der
Honigfabrik in Wilhelmsburg
. Zudem werden zwei thematische Rundgänge
angeboten.


Veranstalltungsreihe: Kritik der Waldorfpädagogik und Esoterik

84rnsuwg7z7559kr


MONTAG, 27.04. 19 UHR: SOZIALE HINTERGRÜNDE UND POLITISCHE ANALYSEN ZU BOKO HARAM

Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu Islamismus und Djihadismus.
Mit Eric Bityili Nleme.

Nur langsam und manchmal widerwillig scheint die globale Öffentlichkeit
wahrnehmen zu wollen, dass im Dreiländer-Eck Nigerias, Kameruns und
Tschads ein bewaffneter Konflikt entstanden ist, der Potential hat eine
ganze Region zu destabilisieren. Im Namen eines abstrakten islamischen
Kalifats kämpft seit 2009 die Organisation Boko Haram nicht nur gegen
die Armeen dreier Länder, sondern terrorisiert christliche wie
muslimische Menschen mit Erpressungen, Entführungen, und Anschlägen. Wer
sich weigert und Widerstand leistet, muss mit Vernichtung rechnen – die
jüngsten Zerstörungen ganzer Städte durch Boko Haram lässt genozidale
Entwicklungen nicht mehr ausschließen. Doch es ist zu einfach, Boko
Haram als einen afrikanischen Ableger des internationalen Djihadismus
oder des sogenannten Islamischen Staates zu verstehen.


MONTAG, 6.4. 19 UHR “DER ISLAMISCHE STAAT – KRISENTHEORETISCHE UND IDEOLOGIEKRITISCHE EINORDNUNG”

Zum zweiten Teil unserer kleinen Veranstaltungsreihe laden wir wuch ganz
herzlich ein – Ostermontag um 19 Uhr. Kommt vorbei!

—————————————————

Der Islamische Staat – krisentheoretische und ideologiekritische Einordnung

2011 gingen in Syrien Hunderttausende gegen die Diktatur der
Baath-Partei auf die Straße. Die Antworts des Staats war brutalster Natur: Folter,
Vertreibungen und Mißhandlungen. Die Proteste gegen die Regierung entwickelten sich zu einem Bürgerkrieg, in dem bis 2014 fast 200.000 Menschen ums Leben kamen. Die Jihadisten des Islamischen Staats (IS) waren für die Baath-Partei willkommene Akteure in dieser Tragödie, richtete sich ihr Terror doch gegen dieselben Feinde, die auch das Regime bekämpfte: Jene Syrerinnen und Syrer, die sich für eine bessere Zukunft in einem pluralistischen und demokratischen Land einsetzten. Enstanden ist der IS aber schon früher. Seinen Ursprung hatte er im Widerstand gegen die USA im Irak. Bis Mitte 2013 orientierte sich der IS stark an al-Qaida, danach löste er sich von ihr ab und rief Ende Juni 2014 einen als Kalifat bezeichneten Staat aus.


Dienstag, 16.12.2014, 19 Uhr – „Die AfD – eine kritische Analyse“

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag zur Alternative für Deutschland von Andreas Kemper und Felix Krebs.

afdva


Donnerstag, 13.11.2013, 19.00 Uhr – „Ein rechtsradikaler Hintergrund kann ausgeschlossen werden!“

Der Infoladen Wilhelmsburg freut sich über eine spannende Infoveranstaltung mit anschließendem Konzert, beides in der Honigfabrik !

 

antirareihe2